Abonnieren Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie keine Aktionen und Neuigkeiten mehr.

Bitte geben Sie eine gültige eMail-Adresse ein.

Tierisch Starke Medizin - Badesalze selbstgemacht

JAGDAPOTHEKE

„Tierisch starke Medizin”

 

die Schätze der (beinahe) vergessenen Jagdapotheke

 

 

Was gibt es schöneres, als nach einem anstrengenden oder kalten Tag die herrlich wohlige Wärme eine Bades zu genießen. Oder auch nur ein wohltuendes Fußbad nach einer anstrengenden Pirsch. Die Kraft des Wassers wird seit vielen Jahrtausenden geschätzt und seit ebenso vielen Jahrtausenden haben die Menschen versucht, dem Badewasser Ingredienzien beizumischen, die die Wirkung unterstützen. Deshalb wollen wir uns dieses Mal „ruck zuck” ein Badesalz machen.

 

Badesalze – bestechend schnell und einfach zubereitet:

 

Schon die alten ägyptischen und griechischen Ärzte empfahlen Badesalze für die unterschiedlichsten Heilkuren und Beschwerden. Ein Salzbad wirkt nicht nur wunderbar entspannend und wohltuend auf Körper, Geist und Seele. Es entgiftet und entsäuert unsere

Haut und unseren Körper, löst verspannte Muskulatur und beruhigt gereizte Nerven. Wohltuende Hand-, Fuß- oder Vollbäder sind also eine echte Wellness- und Verwöhnkur.

 

Zutaten für ein Badesalz:

 

Als Salz eignet sich Steinsalz, Totes- Meer-Salz oder Meersalz. Auf alle Fälle sollte es unbehandelt, unjodiert und ohne Rieselhilfen sein. Badesalz verändert das molekulare Gleichgewicht des Wassers. Dies bewirkt, dass dem Körper weniger Salz durch die Haut entzogen wird und somit die Faltenbildung der Haut reduziert werden kann.

 

Bittersalz:

 

Bittersalz hilft bei schmerzenden Muskeln, es zieht Giftstoff e aus dem Körper, es wirkt zudem wie ein Beruhigungsmittel auf das Nervensystem. Bittersalz reduziert Schwellungen,

es wirkt zudem wie ein natürlicher Weichmacher auf die Haut und hilft, die Haut leicht zu peelen. Das enthaltene Magnesium hilft dem Körper und Geist, sich zu entspannen, Studien haben sogar gezeigt, dass der Serotoninspiegel angehoben wird, man also bessere Laune bekommt. Dieses Salz senkt den Blutdruck und verringert die Wirkung von Adrenalin, also dem Hormon, das ausgeschüttet wird, wenn wir uns in Gefahr befi nden. Das Bittersalz kann, wenn man es regelmäßig (mindestens drei Mal pro Woche) anwendet, die körpereigene Energie erhöhen.

 

Milchpulver:

 

Zur Rückfettung der Haut kann man Milchpulver zugeben. Verwenden Sie dazu ca. die Hälfte bis zur gleichen Menge des Salzes. Es macht das Badewasser vornehm milchig und die Haut fühlt sich nach dem Bad cremiger an.

 

Herstellung:

 

Geben Sie zuerst die ätherischen Öle in ein Schraubglas, drehen und wenden Sie es, bis das ganze Glas mit den ätherischen Ölen benetzt ist. Mischen Sie die restlichen Zutaten in einer separaten Schüssel, bis alles durchmengt ist. Füllen Sie die Salzmischung anschließend in das mit den ätherischen Ölen benetzte Schraubglas. Lassen Sie das Badesalz einige Tage reifen, schütteln Sie die Mischung dabei gelegentlich gut durch, damit sich alles gut verbinden kann.

Die Menge reicht für 3-5 Vollbäder. Für ein Fußbad geben Sie 2-3 Esslöff el der jeweiligen Mischung in das Wasser. Für ein Handbad entsprechend weniger.

 

Muskel- und Rheumabad

 

2 Tassen Salz

1 Tasse Bittersalz

½ Tasse Tannen- oder Latschenkiefernadeln gemörsert, oder grob gemahlen

2 Esslöffel Murmelöl oder Dachsschmalz

60 Tropfen ätherisches Bio-Latschenkieferöl

 

Entgiftet und entsäuert den Körper bei Muskelverspannungen, rheumatischen Beschwerden, Erkältungen.

 

Wohlfühlbad

 

2 Tassen Salz

1 Tasse Bittersalz

2 Esslöff el Wildsauschmalz leicht erwärmt, so dass es eine ölige Konsistenz hat und sich gut untermischen lässt

30 Tropfen ätherisches Bio-Vanilleöl

30 Tropfen ätherisches Bio-Grapefruitöl

 

Beruhigt überreizte Nerven, wirkt entspannend und stimmungsau? ellend. Im Übrigen ist Vanilleöl ein „Glücklichmacher” allererster Güte – eine wahre Serotoninschleuder. Ein Stück

Schokolade essen, um die Stimmung zu erhellen und dazu ein Vanillebad – unübertroff en!

Grapefruitöl lässt uns nach Studien von Prof. Dr. Dr. Dr. Hatt um 7 Jahre jünger und 6 kg leichter aussehen – ein wahrer Quell der Jugend.

 

Hautschmeichlerbad

 

2 Tassen Salz

1 Tasse Milchpulver

3 Esslöffel Murmelöl oder Dachsschmalz

2 Esslöff el getrocknete Ringelblumenblüten

2 Esslöff el getrocknete Lavendelblüten

2 Esslöff el getrocknete Rosengeranienblätter oder Rosenknospen

70 Tropfen ätherisches Bio-Lavendelöl (Lavendel fein kbA) 

 

Lindert Hautbeschwerden bei trockener, rissiger Haut, Ekzemen, Schuppenfl echte, Neurodermitis, Akne. Ich wünsche Ihnen viele entspannende Stunden mit Wasser und Salz.

Genießen Sie es in vollen Zügen, während Sie die „Jägerin” lesen. Herzlichst und mit einem kräftigen Weidmannsheil,

 

Barbara Hoflacher

www.heilpfl anzen-schule.at

 

 

Autor: Die Jägerin

Mehr Infos zum Autor finden Sie hier.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.